Homophobie, nein Danke!


Angeregt durch die Diskussionen im Rahmen der Mottofindung anlässlich des 10. Christopher Street Days in Rostock und durch immer wieder kehrende homophob motivierte Übergriffe im Bekanntenkreis, entstand die Idee, eine Kampagne zum Kampf gegen Homophobie ins Leben zu rufen. 

 

Mit der Unterstützung von Mitstreitern bekam die Idee das ein oder andere Gesicht.

 

Was ist Homophobie?

Homophobie (von griech. homós: gleich; phóbos: Angst, Phobie) bezeichnet hauptsächlich eine soziale, gegen Lesben und Schwule gerichtete Aversion bzw. Feindseligkeit oder „die irrationale, weil sachlich durch nichts zu begründende Angst vor homosexuellen Menschen und ihren Lebensweisen“. [Quelle]

 

Homophobie hat viele Gesichter - von Diskriminierung, Ausgrenzung, Beleidigung, Mobbing bis hin zu Sachbeschädigung, Körperverletzung und Hassparolen oder Hetzartikeln.

 

Besucht auch die Facebookseite der Kampagne

 

oder

 

Schreibt uns eine E-Mail: kampagne@csdrostock.de


Download
Diesen Artikel als AUDIO-Datei Downloaden
Homophobie nein danke.mp3
MP3 Audio Datei 1.0 MB